03.09.2015

Mit der richtigen IT angelegt – Bremer IT- und Beratungsunternehmen HEC entwickelt neue Lösung für die Festma GmbH

Bremen, September 2015 – Schifffahrt gehört zur Hansestadt Bremen wie das Oktoberfest zu München. Täglich legen in Bremerhaven und Bremen große Kähne von nah und fern an – sie prägen seit Jahrzehnten den Handel mit anderen Ländern. Und alles beginnt mit einer essentiellen Dienstleistung: Dem Festmachen der Schiffe. Schwere Seile, die eine Zugkraft von bis zu 200 Tonnen aushalten, dienen zum Vertäuen. Und mittendrin finden sich die „Festmacher“ der Bremer Firma Festma. Sie sind die Spezialisten im Umgang mit rauen und massiv wirkenden Stahltrossen, Pollern und Leinen. Schiere Körperkraft und Erfahrung ist gefragt, doch ohne IT-Infrastruktur läuft auch in diesem Bereich nichts. Die HEC entwickelte jetzt die Anwendung BOAT. Sie ermöglicht die Erfassung, Fakturierung und Auswertung der erbrachten Leistungen.

Seit 15 Jahren pflegen die HEC und Festma eine enge Partnerschaft. „Anfänglich ging es um einfache Infrastrukturunterstützung“, so Julio Cerezo, Projektmanager beim Bremischen IT-Unternehmen. „In den vergangenen Jahren nahmen die Anforderungen an die Software deutlich zu. Reeder und Makler verlangen wesentlich mehr Detailinformationen über die Schiffsabwicklung.“ Hierzu gehören genauere Angaben zur Leistungserbringung wie beispielsweise zur An- und Ablegezeit des Schiffes. Und dies möglichst zeitnah. Schon direkt nach Schiffsabfahrt müssen die Informationen vollständig, korrekt und fast in Echtzeit im zentralen IT-System erfasst werden. Kunden der Festmacher erhalten außerdem sofortigen Zugriff auf die Daten.

Das BOAT

Boatmen Online Access Terminal, kurz BOAT, heißt die Lösung, mit der die Festmacher von nun an Geschäftsprozesse abdecken. „Gemeinsam mit Festma-Kollegen entwickelten wir innerhalb von 8 Monaten die Anwendung“, erzählt Cerezo. „Konzeption, Design, Entwicklung und Qualitätssicherung samt Übermittlung der Daten realisierten wir gemeinsam in einem agilen Software-Entwicklungsprozess.“ Was nach einem Adjektiv aus der Feder eines Werbefachmannes klingt, ist allerdings viel mehr. Heutzutage entwickeln IT-Experten häufig auf agiler Basis. „Es bedeutet, dass wir den Kunden mit in das Projekt einbeziehen. Bereits zu Anfang des Projektes und von da an in zeitlich kurzen Abständen bekommt er Einblicke und wir direktes Feedback. So gewährleisten wir die Qualität und stimmen uns stetig über die Entwicklungsrichtung ab“, beschreibt Cerezo eine der Projekt-Besonderheiten. Mit der Modernisierung der Anwendung besitzt die Festma ein System, welches die heutigen Anforderungen an die eigenen Geschäftsprozesse technologisch und aus Benutzersicht optimal unterstützt. „Ich freue mich, dass wir uns gemeinsam erfolgreich mit den Projektherausforderungen angelegt haben“, sagt Cerezo zum Abschluss augenzwinkernd.

Die Pressemitteilung zum Download im PDF-Format gibt es hier.

pressekontakt


Sebastian Adams
telefon: +49 421 7906 - 91
fax: +49 421 7906 - 82
eMail: presse@team-neusta.de

Kontaktieren Sie uns!

Nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Anfrage. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und treten schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Natürlich sind wir auch telefonisch erreichbar:

+49 421 20696 - 0

* = Felder müssen ausgefüllt werden.

kontaktdaten

gesellschaft, die sie kontaktieren möchten:*

ihre nachricht*

spam-schutz*

Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.

Kontaktieren Sie uns!

Nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Anfrage. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und treten schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Natürlich sind wir auch telefonisch erreichbar:

+49 421 20696 - 0

* = Felder müssen ausgefüllt werden.

kontaktdaten

gesellschaft, die sie kontaktieren möchten:*

ihre nachricht*

spam-schutz*

Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.