Nutzungsbedingungen

für Software

der neusta GmbH
Konsul-Smidt-Straße 24
28217 Bremen

Telefon: +49 (0)421 / 20696-0
Fax: +49 (0)421 / 20696-99
eMail: info@neusta.de

 

1. ALLGEMEINES

Die neusta GmbH, Konsul-Smidt-Straße 24, 28217 Bremen vertreibt ihre Software über den SAP Store der SAP SE, Dietmar-Hopp-Allee 16, 69190 Walldorf (nachfolgend „SAP“ genannt).

Damit Sie die bestmögliche Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten haben, möchten wir Sie mit dieser Datenschutzerklärung informieren, welche personenbezogenen Daten wir beim Erwerb und bei der Nutzung unserer Software erheben, wie wir diese Daten verwenden und welche Rechte und Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit auf unserer Webseite (neusta_GmbH-PRIVACY_POLICY) abrufen.

2. DATENSCHUTZ

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und verarbeiten diese entsprechend der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), der gesetzlichen Datenschutzvorschriften der Bundesrepublik Deutschland sowie dieser Datenschutzerklärung.

3. HINWEIS ZUR VERANTWORTLICHEN STELLE

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

neusta GmbH
Konsul-Smidt-Straße 24
28217 Bremen

Telefon: +49 (0)421 / 20696-0
Fax: +49 (0)421 / 20696-99
eMail: info@neusta.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

4. DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Wir haben als Beauftragten für den Datenschutz

Herrn Günther Ewald
HEC GmbH
Konsul-Smidt-Straße 20
28217 Bremen

Telefon: +49 (0)421 / 207500
Email: datenschutz@neusta.de

bestellt.

5. ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf identifizierte oder identifizierbare natürliche Personen beziehen, z.B. Vorname, Name, Emailadresse.

5.1. ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG IHRER DATEN BEI ERWERB UNSERER SOFTWARE ÜBER DEN SAP STORE

Sie haben die Möglichkeit unsere Software über den SAP Store zu erwerben. Im Rahmen der Bestellung der Software werden verschiedene (personenbezogene) Daten an den SAP Store übermittelt. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich durch SAP und liegt außerhalb unseres Einflussbereiches. Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung von SAP abrufbar unter:
https://store.sap.com/en/

SAP übermittelt uns die von Ihnen angegebenen (personenbezogenen) Daten, i.e. Ihren Namen, den Firmennamen, Ihre Adresse, Emailadresse und Telefonnummer.

Diese Daten werden von uns zur Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses, zur Abwicklung Ihrer Bestellung, zur Lieferung und Installation der bestellten Software, zur Abwicklung der Zahlung sowie zur Kontaktaufnahme gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ihre Daten werden – soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen – von uns gelöscht, sobald sie für die Erfüllung des Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nicht mehr erforderlich sind. Wir weisen jedoch darauf hin, dass eine Erforderlichkeit, Ihre Daten zu speichern, auch nach Erfüllung des Vertrages bestehen kann, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

5.2. ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG IHRER DATEN BEI KONTAKTAUFNAHME

Sie haben die Möglichkeit, sich telefonisch oder per Email mit uns in Verbindung zu setzen und eine Nachricht an uns zu senden. Alle aus Ihrer Kontaktaufnahme hervorgehenden personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme übermitteln, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages mit uns, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zudem Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ihre Daten verwenden wir ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Anliegens, die Abwicklung eines etwaigen Vertrages sowie zur Kontaktaufnahme. Diese Zwecke sind die von uns mit der Datenverarbeitung verfolgten berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ihre Daten werden – soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen – von uns gelöscht, sobald sie für die Erreichung der vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn Ihr Anliegen beantwortet und der Ihrer Kontaktaufnahme zugrundeliegende Sachverhalt vollständig geklärt ist. Wenn Sie aufgrund Ihrer Kontaktaufnahme einen Vertrag mit uns schließen, werden Ihre Daten erst dann gelöscht, wenn sie für die Erfüllung des Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nicht mehr erforderlich sind. Wir weisen darauf hin, dass eine Erforderlichkeit, Ihre Daten zu speichern, auch nach Erfüllung des Vertrages bestehen kann, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Sie können der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten entstehen. In einem solchen Fall werden Ihre im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten Daten gelöscht; die Bearbeitung Ihres Anliegens kann dann nicht fortgeführt werden. Sind Ihre Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine (vorzeitige) Löschung Ihrer Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

5.3. ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG IHRER DATEN BEI NUTZUNG UNSERES SUPPORTS

Die Inanspruchnahme unseres Supports ist nach vorheriger Anmeldung mit den Pflichtdaten (Vorname, Nachname, Email, Firmenname) möglich. Neben den Pflichtdaten können Sie weitere Daten freiwillig angeben. Diese Daten und alle weiteren aus Ihrer Supportanfrage hervorgehenden personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert und verarbeitet.

Wir verwenden die Daten für die Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses, die Abwicklung Ihrer Supportanfrage, die Erbringung unserer Supportleistungen sowie zur Kontaktaufnahme. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ihre Daten werden – soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen – von uns gelöscht, wenn sie für die Erfüllung des Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. für die Erreichung der vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn Ihre Supportanfrage von uns vollständig geklärt und bearbeitet ist. Wir weisen darauf hin, dass eine Erforderlichkeit, Ihre Daten zu speichern, auch nach Erfüllung des Vertrages bestehen kann, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

6. WEITERGABE UND ÜBERMITTLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Eine Weitergabe, ein Verkauf oder eine sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten – wenn überhaupt – nur zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages oder im Rahmen einer gesetzlichen Erlaubnis oder aufgrund Ihrer jederzeit für die Zukunft widerruflichen Einwilligung und zudem nur in dem Umfang, der zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten notwendig ist, an Dritte weiter.

Unsere Dienstleistungspartner benötigen Ihre personenbezogenen Daten und verarbeiten diese ausschließlich in unserem Auftrag im Rahmen einer Auftragsverarbeitung, die gemäß Art. 28 Abs. 3 DSGVO ausdrücklich vorgesehen ist.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an staatliche Einrichtungen oder Behörden, wenn wir dazu aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sind.

7. STANDORT IHRER DATEN / DATENSICHERHEIT

Unsere Server und Datenzentren liegen bei der neusta GmbH, Konsul-Smidt-Straße 24, 28217 Bremen, Deutschland.

Innerhalb der Europäischen Union gewährleistet die DSGVO ein gleich hohes Datenschutzniveau. Bei der Auswahl unserer Dienstleistungspartner setzen wir daher in der Regel auf europäische Partner und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten somit nach Möglichkeit innerhalb der Europäischen Union. Wir nutzen aber auch die Dienste einiger Drittanbieter. Eine Verarbeitung Ihrer Daten durch einen Drittanbieter in einem Drittland erfolgt jedoch nur dann, wenn die Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland darf danach nur vorgenommen werden, wenn die Europäische Kommission beschlossen hat, dass das betreffende Drittland ein den innerhalb der Europäischen Union geltenden Vorschriften entsprechendes, angemessenes Datenschutzniveau bietet. Zudem dürfen personenbezogene Daten dann an ein Drittland übermittelt werden, wenn geeignete Garantien (z.B. durch den Abschluss sog. Standarddatenschutzklauseln) erfüllt sind. Wir unternehmen in jedem Falle alle notwendigen Schritte, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten stets angemessen geschützt sind.

Wir ergreifen verschiedene physische, technische und organisatorische sowie administrative Sicherheitsmaßnahmen, um den Schutz Ihrer Daten je nach Sensibilität der Daten im geeigneten Umfang zu schützen.

8. RECHTE DES BETROFFENEN

Die DSGVO gewährt Ihnen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte gegenüber dem Verantwortlichen, über die wir Sie nachstehend informieren:

8.1. AUSKUNFTSRECHT GEM. ART. 15 DSGVO

Sie haben uns gegenüber ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen.

8.2. RECHT AUF BERICHTIGUNG GEM. ART. 16 DSGV

Sie haben uns gegenüber ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten sowie auf Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten.

8.3. RECHT AUF LÖSCHUNG GEM. ART. 17 DSGVO

Bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO haben Sie zudem das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

8.4. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG GEM. ART. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen

  • solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird,
  • wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen,
  • wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
  • wenn wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder
  • wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen.

8.5. RECHT AUF UNTERRICHTUNG GEM. ART. 19 DSGVO

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

8.6. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT GEM. ART. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder von uns die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

8.7. RECHT AUF WIDERRUF ERTEILTER EINWILLIGUNGEN GEM. ART. 7 ABS. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, uns gegenüber Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen personenbezogenen Daten unverzüglich löschen, sofern nicht vertragliche oder gesetzliche Regelungen einer Löschung entgegenstehen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht berührt.

8.8. RECHT AUF BESCHWERDE GEM. ART. 77 DSGVO

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

8.9. WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN IM RAHMEN EINER INTERSSENABWÄGUNG AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH,
BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

9. AKTUALISIERUNG

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich zu ändern. Bei Vornahme wesentlicher Änderungen der Datenschutzerklärung informieren wir Sie vorab.
Die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version der Datenschutzerklärung, die jederzeit über „DATENSCHUTZERKLÄRUNG“ auf unserer Webseite (neusta_GmbH-PRIVACY_POLICY) abgerufen werden kann. Wenn Sie die Software nach Inkrafttreten der Änderungen weiterhin nutzen, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der aktualisierten Datenschutzerklärung.
Bei Fragen oder Anmerkungen zur vorstehenden Datenschutzerklärung stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Senden Sie bitte eine Email an info@neusta.de

 

Stand: Februar 2021