Perspektive für Geflüchtete: Weiterbildung im IT-Bereich

Das IT-Bildungshaus der HEC GmbH bietet ab Mai Kurs mit integriertem Sprachunterricht

Donnerstag, 26.01.2017 // 15:46 Uhr

Bremen, Januar 2017 – Wer als Migrant oder als Flüchtling nach Deutschland kommt, steht häufig vor der Herausforderung, dass Studium oder Berufsausbildung aus dem Heimatland hierzulande keine Anerkennung finden. Die Folge: Ein Berufseinstieg und mit ihm die Integration werden zusätzlich erschwert. Perspektive bietet das aktuelle Angebot des IT-Bildungshauses der HEC: Innerhalb von zwölf Monaten führt die Vollzeit-Weiterbildung „IT-Anwendungsentwicklung“ inklusive fachbezogenem Deutschunterricht zum international anerkannten Zertifikat.

Das Besondere an dieser zertifizierten und öffentlich geförderten Weiterbildung: „Neben rund 1.200 Stunden Fachunterricht und einem integrierten achtwöchigen Praktikum erhalten unsere Teilnehmer auch fachbezogenen Deutschunterricht. Wir kooperieren mit dem Paritätischen Bildungswerk und bieten damit die bestmögliche Unterstützung, um die sprachlichen Anforderungen der Weiterbildung zu meistern und den späteren Berufseinstieg zu erleichtern“, sagt Gabi Rosenbaum, Projektleiterin des IT-Bildungshauses.

Inhalte des Kurses sind unter anderen Grundlagen in den Bereichen Programmierung, Netzwerktechnik, Softwareentwicklung mit Java, Projektmanagement und Softwaretest. „Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an alle Interessierten, die Vorkenntnisse aus dem IT-Bereich mitbringen oder einen mathematisch-technischen Beruf erlernt haben“, erläutert Rosenbaum. Zudem müssen Teilnehmer Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 vorweisen.

Am 20. Februar startet der einjährige Kurs, der zu 100 Prozent durch einen öffentlichen Kostenträger gefördert werden kann. Einige Teilnehmerplätze sind noch frei, Anmeldung und Rückfragen sind über 0421 20750-750 möglich. 

Über das IT-Bildungshaus:

Das IT-Bildungshaus der HEC GmbH gehört zur Bremer Unternehmensgruppe team neusta – dem größten mittelständischen IT-Unternehmen in der Hansestadt. Ausbildung und Praxis liegen somit in einer Hand. Teilnehmer lernen Tür an Tür mit unseren über 850 IT-Experten im Schuppen Eins der Bremer Überseestadt. Die Mitarbeitenden geben ihr Wissen direkt an die Kursteilnehmenden weiter und laden ein, ihnen im Arbeitsalltag über die Schulter zu schauen. Das Paritätische Bildungswerk ergänzt die Weiterbildung mit fachbezogenem Deutschunterricht.