Relaunch für Stiftung Niedersachsen 

Wir haben für die Stiftung Niedersachsen einen Relaunch ihrer Internetauftritte

  • stnds.de
  • jjv-hannover.de
  • festival-best-off.de

konzipiert und durchgeführt.

Shortcuts zum Projekt

Die Stiftung Niedersachsen betrieb mehrere Websites im Content Management System Magnolia in der Version 5.x. Diese Version wird seitens des Herstellers demnächst nicht mehr unterstützt. Somit wurde ein kompletter Relaunch der drei Auftritte auf Magnolia 6.2 vorgenommen. Die Internetauftritte sind Anfang Dezember 2023 online gegangen und bestechen mit einem modernen sowie responsiven Design. Auch die Redakteur:innen wurden bedacht – die einzelnen Module sind einfach zu pflegen und flexibel einsetzbar.

Umsetzung

  • Analyse

    Zunächst wurde geprüft, wie groß der Aufwand für das Update auf die nächste Magnolia Version ist und ob sich gegebenenfalls ein Umstieg auf ein anderes CMS lohnen würde. Aus einer tiefergehenden Analyse des Dienstes und der bisherigen Magnolia-Implementierung ging jedoch hervor, dass Magnolia nach wie vor das geeignete System ist. Somit wurde der Relaunch auf die Version 6.2 anvisiert.

  • Konzeption & Entwicklung

    Ab März 2023 erfolgte die Konzeption und die Entwicklung des Designs mit der Community Edition von Magnolia. Da es sich nicht um die Enterprise Edition von Magnolia handelte, mussten Funktionalitäten, wie beispielsweise die Multisite-Funktion, selbstständig entwickelt und kostenschonend eingesetzt werden. Zudem kamen das Frontend-Entwicklungsframework „Frontwerk“ und die „enhanced Author Experience“ (eAX)  zum Einsatz.

  • Barrierefreiheit

    Bei der Gestaltung wurde der Aspekt Barrierefreiheit bedacht: Es gibt ein Textangebot in einfacher Sprache, die Möglichkeit, Schriftgrößen einzustellen und die Websites sind per Tastatur bedienbar. Dies ermöglicht allen Menschen einen Zugang zu den bereitgestellten Informationen.

Vorteile eAX

  • Optimiertes Content-Interface für Redakteur:innen
  • „Redaktionelle Spielwiese“: Autor:innen können sich zu neuen Formaten und redaktionellen Strukturen informieren und diese ausprobieren.
  • Ampel-Funktion: Der Bearbeitungsstatus des Contents ist auf einen Blick erkennbar. Autor:innen erhalten schnellen Überblick über ihren Workload.

Zusätzlich bietet das CMS einen Schnellzugriff auf besonders wichtige und oft abgefragte Funktionen sowie die Deaktivierung ungewünschter Funktionen.

Jetzt in Kontakt treten

#gerneperdu

Portrait von Jörg Scholtz

Jörg Scholtz

Geschäftsführung
+49 221 913999-20