myEnso

team neusta setzt E-Commerce-Plattform für myEnso um

Aktuelle Referenzen
Dienstag, 30.10.2018 // 15:03 Uhr

Das Bremer Start-up myEnso ist ein Online-Supermarkt mit Vollsortiment. Das Besondere: Hier treten Hersteller und Kunden in gemeinsamen Dialog. Ziel ist es, das Erlebnis des Online-Lebensmittelhandels zu revolutionieren. So nehmen Nutzer aktiv an der Gestaltung des Shops teil und entscheiden über Produkte, Services und Funktionen. Neben dem klassischen Onlinehandel wurde auch der stationäre Handel – der altbekannte Tante-Emma-Laden – wieder zum Leben erweckt. In Dörfern, die keinen eigenen Supermarkt mehr haben, ist es den Bewohnern möglich, über den lokalen Handel Bestellungen bei myEnso aufzugeben. Diese werden anschließend sogar bis an die Haustür geliefert. Pioniere können bereits jetzt den Onlineshop und die Services testen. Darüber hinaus kann jede Person Teilhaber in der Genossenschaft werden und ein Stück myEnso sein Eigen nennen.

Aufgabe

Bereits seit der Gründung begleitet team neusta das Start-up als IT- und UX-Partner. Aufgabe war es, eine innovative E-Commerce-Plattform inklusive der gesamten Architektur und Infrastruktur für myEnso aufzusetzen. Dies beinhaltete die Entwicklung einer IT-Strategie, eines UX-Konzeptes, eines passenden Designs sowie einer Hosting-Lösung.

Herangehensweise

Der Endverbraucher hat die Möglichkeit, Einfluss auf den Onlineshop zu nehmen, und wird von Beginn an in die Systemgestaltung einbezogen. Daher erforderte das Projekt eine besondere Herangehensweise. team neusta stellte mehrere kleine, agile Projektteams aus Experten unterschiedlicher Tochtergesellschaften zusammen. Folgende Unternehmen waren an der Umsetzung beteiligt: neusta software development, neusta experience, neusta marketing, neusta infrastructure services, neusta portal services, neusta identity & access management, neusta mobile solutions, eWerk und die HEC.

Um einen engen Austausch unter den Teams zu gewährleisten, wurden neben Jira und Confluence auch Sketch und Invision genutzt. Dadurch ließen sich Ergebnisse schnell visualisieren und in Form von interaktiven Prototypen umsetzen. Ferner wurden in sogenannten Freehand-Boards Ideen remote diskutiert. Dies ist ein effektiver Ansatz, um kurzfristig neue Anforderungen aufzunehmen.

Umsetzung

Ausgangspunkt des Projektes war eine „grüne Wiese“. Gemeinsam mit myEnso wurden die Anforderungen erhoben, die passenden Technologien ausgewählt und sämtliche Prozesse in enger Abstimmung mit dem Kunden entwickelt. Für den Onlineshop wurde ein selbstentwickeltes Frontend mit Anbindung an Magento 2 eingesetzt. Für die Suche und Filterung auf der Website wurde eine flexible Lösung gefunden: die REST-basierte Such- und Analytik-Engine Elasticsearch. Zudem wird die ständige Weiterentwicklung der Plattform durch einen Continuous-Deployment-Prozess ermöglicht.

Eine wesentliche Herausforderung stellte die Ausarbeitung der User Experience dar. Hierbei galt es, ein attraktives und besonders nutzerfreundliches Erlebnis für die Kunden zu gestalten. Die UX muss den unterschiedlichen Anforderungen des Einkaufens wie einem Spontan- oder Großeinkauf und gleichzeitig den verschiedenen Zielgruppen gerecht werden.

Eine weitere Herausforderung lag in der Ausspielung von personalisierten Inhalten. Diese müssen speziell auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet sein und beispielsweise Allergien oder bestimmte Vorlieben berücksichtigen. Dies beeinflusst wiederum maßgeblich die Darstellung des Shops. Zusätzlich wurden hierbei aktuelle Vorgaben zum Datenschutz beachtet.

Ergebnis

Im April 2018 ging die Plattform unter shop.myenso.de online. Seitdem testen die ersten Pioniere das Konzept. Das Design-System des Shops ist flexibel und skalierbar. So kann es sich den kontinuierlich entwickelnden Anforderungen seitens der Kunden stellen. Alles in allem hat das UX-Team gängige E-Commerce-Konzepte infrage gestellt und ein innovatives Interaction-Design geschaffen – von neuen Such- und Navigationslösungen bis hin zu cleveren Details im Check-out.

In einem nächsten Schritt wird das System um weitere Funktionen ausgebaut und für den Deutschland-Launch vorbereitet.

Kunde

Links

Eingesetzte Technologien

  • Magento 2.x (headless)
  • FFAIP (Frontend Eigenentwicklung in Symfony)
  • Elasticsearch
  • Microsoft Dynamics 365
  • Prudsys
  • Econda Analytic