HANSA-FLEX

Relaunch einer nutzerzentrierten Plattform für HANSA-FLEX

Referenzen 2019
Freitag, 29.11.2019 // 16:29 Uhr

team neusta entwickelte für HANSA-FLEX die digitale Plattform, bei der der Onlinekatalog mit dem Onlineshop auf einer SAP Commerce-Plattform zusammengeführt wurde. In dem neu erstellten System ist sowohl die Verwaltung und Bereitstellung der Informationen aus dem Katalog abgebildet als auch die direkte Bestellmöglichkeit der dargestellten Hydraulikschläuche.

Der Kunde

HANSA-FLEX ist ein deutsches Industrieunternehmen und führender Systemanbieter in der Fluid-technik in Europa. Das Kerngeschäft des B2B-Unternehmens, mit 383 Niederlassungen weltweit, ist die Fertigung von Hydraulikschläuchen. Der Fokus liegt auf internationalem Wachstum bei gleichzei-tigem Ausbau der Produktpalette sowohl in den Niederlassungen als auch im Onlineshop.

Aufgabe

team neusta stand vor der Herausforderung, den Onlinekatalog und den Onlineshop von HANSA-FLEX auf einer digitalen Plattform zu verbinden und diese in 41 Ländern sowie in über 20 Sprachen bereitzustellen. Ziel war es, die Inhalte der beiden bestehenden Plattformen in eine zu integrieren und diese mit einem moderneren nutzerorientierten Design auszustatten. „team neusta überzeugte uns von Anfang an durch das hohe Spezialwissen im Bereich Benutzerführung und E-Commerce“, so Soner Boga, Leiter Digitale Lösungen HANSA-FLEX.

Umsetzung

Projektstart war im Mai 2018: Die Zusammenführung des Onlinekatalogs und des Onlineshops erfolgte in agiler Arbeitsweise und auf Augenhöhe zwischen den Mitarbeitern von HANSA-FLEX und team neusta. Die beiden Teams arbeiteten gemeinsam an der neuen Plattform. Regelmäßig wurden sichtbare Ergebnisse für die neue Lösung bereitgestellt. So wurde in kürzester Zeit ein erster Prototyp für die Erprobung der technischen Features erstellt und es wurden durch permanente, monatliche Releases neue Elemente weiter integriert.
 
Am Projekt waren zahlreiche Experten von team neusta beteiligt: HANSA-FLEX legte die Gesamtprojektleitung und auch die technische Projektleitung in die Hand von team neusta. Das team neusta UX-Team erstellte die Customer Journey, das UX-Design und die Nutzertests. Zu Beginn des Projektes startete das Team mit einem Proof of Concept, bei dem innerhalb weniger Tage eine funktionierende Schnittstelle zwischen SAP ERP und SAP Commerce (ehemals Hybris) implementiert wurde. Auf dieser Basis und dem entwickelten Designsystem erfolgte die technische Umsetzung. 

Ein besonderer Fokus im Projekt lag in der Erstellung von nutzer- und kundenzentrierten Oberflächen und Bedienkonzepten: Das Team führte regelmäßige interdisziplinäre Workshops, Nutzertests und Kundenbefragungen zur Erprobung neuer Konzepte und Designs durch. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse beeinflussten maßgeblich die Umsetzung und fließen auch zukünftig kontinuierlich in die Weiterentwicklung des Portals. Mithilfe von Kundeninterviews während einer zweimonatigen Betaphase wurde zudem die Neugestaltung vom Onlinekatalog und Onlineshop erprobt – stets mit dem Ziel, ein intuitives und ganzheitliches Nutzererlebnis zu schaffen. 

„Durch die neue Plattform ermöglichen wir es unseren Kunden deutlich schneller an die gewünschten Produktinformationen zu gelangen. Aufgrund des neuen Nutzererlebnisses ist die Bestellung jetzt intuitiver und schneller. Dieser Effizienzvorteil wurde von unseren Kunden auch bestätigt“, freut sich Soner Boga, Leiter Digitale Lösungen HANSA-FLEX.

Im gesamten Projektverlauf erfolgte von team neusta die SEO-Optimierung und die Qualitätssicherung. Die Experten führten unter anderem Last- und Performancetests durch. Darüber hinaus verantwortet team neusta das komplette Hosting der Infrastruktur. 

Ergebnis

Die Verbindung zwischen Online Shop und Katalog ist gelungen: Mitte September 2019 ging die nutzerzentrierte Plattform online, die sich durch ein modernes und anwenderfreundliches Design auszeichnet. 
„Da wir nun aus zwei Systemen ein neues Portal geschaffen haben, wurden unsere internen Prozesse durch die Einführung des SAP Commerce Portals deutlich verschlankt.“, bestätigt Soner Boga, Leiter Digitale Lösungen HANSA-FLEX.
Das System wird fortlaufend optimiert, denn das Projektteam arbeitet aktuell an weiteren Features wie beispielsweise der Warenkorbschnellerfassung. Langfristig ist die Übernahme des Onlineshops durch die Mitarbeiter von HANSA-FLEX geplant, sodass das Projekt vom Kunden eigenständig weitergeführt werden kann. 
Und mit dem Relaunch des neuen Shops endet die enge Zusammenarbeit zwischen team neusta und HANSA-Flex nicht: Die Teams arbeiten bereits an der Neugestaltung des Portals My.HANSA-FLEX, das zur Verwaltung von Hydraulikschläuchen dient.  
 

Kunde

Realisiert durch

Eingesetzte Technologien

  • SAP Commerce (ehem. Hybris)
  • Stibo STEP
  • SAP ERP
  • Atlassian Stack
  • neusta SC Tool & Quality Stack
  • Patternlab